Freitag, 15. Juni 2012

Warum soll es anderen besser gehen als mir ;-)

Man was habe ich heute die Facebook-Gemeinde geschockt: "ich glaube, die fahren gleich zur Notapotheke und holen mir andere Tabletten ;-)" . Daraufhin kamen direkt einige besorgte Kommentare. Aber irgendwie haben die alle das ;-) nicht gesehen. Ich musste das ja dann mal schnell entschärfen, nachher hätte ich ja mehr Beileidsbekundungen als Willi für sein Riss im Ohr bekommen. Das geht ja mal gar nicht,  einen leidenden Killer zu übertrumpfen! Aber gleich mehr dazu!

Naja, jedenfalls hatte Frau Doktor gestern nochmal hinten drin rumgepuhlt. Äußerlich gefiel es ihr, aber der Rest gar nicht, weil es kam wieder Eiter und anderes Zeugs aus den Löchern raus als sie drückte. Sie hat dann ein paar Proben genommen und diese eingeschickt. Jetzt mal abwarten, ob da was rauskommt. Jedenfalls hatte dann gestern Abend der Arsch Kirmes. Oh man, war das wieder ätzend. Die Stimmung war entsprechend. Nächste Woche holen wir uns mal eine zweite Meinung ein.

So, weiter geht`s:

Heute Nachmittag haben wir dann wieder eine kleine Runde in der Bonner Rheinaue gedreht. Man hat das wieder Spaß gemacht über die Wiese zu flitzen (kennste, 'ne Jamie, also das Flitzen). Dann heute Abend mit Herrchen einen kleinen Ringkampf im Bett gemacht. Das haben wir auch schon ewig nicht mehr gemacht. Also ich war jedenfalls heute Abend "jood drop" zur Freude meiner Leute. Aber dann stand ihnen die Panik in den Augen...

 ... und sie wollten mir direkt neue Tabletten besorgen :-D




Ich kann Euch sagen, dass ist ganz schön anstrengend

Nicht nur ich habe den "Arsch auf" ;-)

Und endlich habe ich auch wieder "Spaß inne Backen"
Der Elefant ist jetzt auch "durchlöchert".

Kommentare:

  1. Du hast es erkannt, pellemännchen, meine leiden sind unmöglich zu toppen : )

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja nach ner Menge Arbeit aus ;-)
    Schlabberbussi, Phoebi

    AntwortenLöschen
  3. Ganze Arbeit! Nur zum Kuscheln ist der Elefant wohl nur noch halb so gut zu gebrauchen....
    LG und weiterhin alles Gute für deinen Allerwerstesten,
    Enya

    AntwortenLöschen