Sonntag, 3. Januar 2010

Frohes neues Jahr

Ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und Eure Wünsche werden in Erfüllung gehen. Bei mir ist einer schon vor Jahreswechsel in Erfüllung gegangen. Meine Freundin Amie hat mich nach Holland eingeladen. So haben wir den Jahreswechsel gemeinsam verbracht.

Wir konnten ganz viel spielen und am Strand toben ...


... und haben dabei ganz komische Grimassen gemacht.

Es war ganz schön eisig und der Wind bliss auch mit einer strammen Brise ...

... so dass Amie ganz schön das Gesicht verzog.

Amie darf ja noch nicht so viel machen, daher bin ich mit Tina (und manchmal auch René) länger bzw. öfter raus.
Da wir nur herrlichstes Wetter hatten, konnten wir den Sonnenuntergang am Strand geniessen und ausgiebig spielen.

Schnappen oder Kopfball?

Plötzlich habe ich mich gewaltig erschrocken. Da kamen auf einmal kreischende Heulbojen (oder so) ...

... aus dem Wasser gerannt. Die waren ganz nackig! Die spinnen doch die Holländer. Das Wasser war doch sooooooooooooooooooooooooooooooooooo kalt.

Ich habe mich dann noch noch etwas alleine mit meinem Ball beschäftigt.

Ich bin ja ein ausgezeichneter Dribbelkünstler

Dann habe ich der Sonne auf Wiedersehen gesagt ...

... in der Hoffnung, dass der nächste Tag auch so schön wird.

Abends habe ich mit Amie "KeinOhrHasen" gespielt

Passt doch, oder?

Dann gab es noch eine Vorschau auf den nächsten Teil ...

... ??? (wer den Titel weiß, kann ihn ja bei den Kommentaren posten)

Heute bin ich mit Tina ganz früh aufgestanden. Eigentlich wollte ich noch liegen bleiben. Ich habe mich noch nicht mal zu meinem allmorgendlichen 5.00 Uhr Pippi gemeldet. Aber beim Blick aus dem Fenster musste ich einfach mit.

Alles schlief noch.

Nur der Mond schaute uns am Strand zu.

So konnte ich da auch erstmal aufräumen.

Dann kam auch langsam die Sonne hinter dem Deich hervor.

Dann konnte ich mich erstmal schön über den schneebedeckten Strand wälzen



Man könnte es auch "Engelchen machen" nennen.

Nach dem Packen und Aufräumen sind wir dann alle zusammen noch einmal an den Strand gegangen.

Jetzt war da schon deutlich mehr los.

Wir haben dann wieder ausgiebig mit dem Ball gespielt

Amie hatte aber mehr Interesse ...


... nach Wattwürmern zu suchen.

Es war einfach herrlich. Kaum Wind und Schnee

Fast wie in der Schweiz ! (Insider)

Die Chicas mussten das natürlich wieder ausnutzen ...

... und aalten sich am "weißen" Strand


Na ja, ich hatte aber auch meinen Spaß!

Am späten Nachmittag waren wir dann wieder zu Hause und was haben dann meine müden Augen gesehen ..... locker 20 cm Schnee!!!
Super!!! Erstmal auf zur Rodelwiese und da rumtoben.

Ach, was waren das für schöne Tage!

Aber irgendwie habe ich dann doch meine "Reise-Depression" bekommen


als ich an die letzten Tage und an Amie denken musste. Da musste dann halt die "dicke Berta" erhalten.

Kommentare:

  1. "kreischende Heulbojen"...Da musste ich irgendwie an Ulf denken...Aber beim Weiterlesen viel mir dann doch noch was auf...Ulf wäre sicher nur mit Neoprenanzug rein gegangen ;D..und selbst da bin ich mir nicht ganz sicher...^^

    Achso, der Titel: ZweiOhrKücken

    INGA

    AntwortenLöschen
  2. Soso, die Inga. Natürlich (jetzt mach ich das schon wieder.....) wette ich mit Dir, wenn Du reingehst mach ich es auch! Ohne Neopren!

    Pah!

    AntwortenLöschen