Freitag, 12. August 2011

Katastrophenalarm (oder so ähnlich)

Gerade bzw. eigentlich immer noch ist voll Action draußen. Erst kam vorhin ein Feuerwehrauto die Straße hoch. Dann liefen einige zu Fuß hinterher - die haben wohl den Bus verpasst. Sah schon lustig aus.
Wir müssen jetzt die Fenster geschlossen halten und keiner darf mit dem Auto fahren. Das ganze Gewerbegebiet ist abgeriegelt. Die sollen mal nur in die Pötte kommen, ich will heute Mittag pünktlich nach Hause!

Da rücken sie an. Es sollen wohl 700 Liter Gefahrstoff ausgelaufen sein.
"Ich bin dein Vater!"


Ich glaub' die wollen angeln.

 Der "Chef" hat alles im Blick!


 Jungs, macht hinne!

 Uih, ein orangenes Männchen.


 Der hat aber eine lange Angel!

Wie gut das es hier nur alle 10 Meter einen Gullideckel gibt.

Boah, jetzt kommen auch noch die in den "weissen Kitteln".

Ich hoffe mal, die kriegen das bald geregelt. Wenn wir hier bald kein Fenster aufmachen, gibt es hier auch "Gefahrstoff".

Kommentare:

  1. Oh Pelle! Ich hoffe du bist da noch rausgekommen? Soll ich dich retten kommen?
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  2. Nee Schnucki, brauchste nich'. Das Zeug ist alles verdunstet. War noch akute Explosionsgefahr ;-)
    Die haben ja sowieso niemanden in die Nähe gelassen.

    AntwortenLöschen
  3. Ui Pelle, bist du heil raus gekommen? War ja mächtig was los. Pelle in Gefahr!!!
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen