Sonntag, 21. März 2010

Ein Tag am Meer

Ok, der Titel ist irgendwie doof, da Göteborg ja am Meer liegt, aber wir waren trotzdem heute am Meer.
Wir sind nach Frillesås gefahren. Ein kleines Örtchen vor Göteborg. Da konnten wir schön Spazieren gehen.

(Tina dachte, dass Weisse sei Sand und wir könnten ja am Strand langgehen)

Ich hatte mich eigentlich auf ein Bad im Meer gefreut. Aber selbst mir war das dann doch zu kalt. Es trieben ja noch Eisschollen auf dem Meer.


Selbst die warme Sonne konnte mich nicht dazu bewegen.


Sogar die Boote waren noch festgefroren.


Ich habe es aber dann doch noch notgedrungen ins Wasser geschafft. Im Tauwasser habe ich mich halt ein bisschen eingesaut und so meinte Tina, dass Sie mich waschen müsste. Hier gibt es ja keinen Ulf mit Gartenschlauch. Ein Bad in Eisschollen hat halt auch nicht jeder.

Kommentare:

  1. Lieber Pelle,
    wieso fährst Du einfach ohne mich ans Meer, Du weisst doch genau wie sehr ich das Meer liebe.

    Paß auf Dich und Deine Dosenöffner samt Diva auf!

    Deine Amie

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht kommst Du ja im Sommer mit bzw. vielleicht schaffen wir es ja vorher nochmal nach Hollanda.

    P.S.: Diva muss eiskalt duschen, da der Boiler kaputt ist. Dazu hat Tina auch ein Tondokument aufgenommen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Brrr, Eisschollen! Bei uns wird es gerade warm und bald können wir wieder im See baden! Am Donnerstag soll es sogar wieder 20! °C werden!
    Wuff!

    AntwortenLöschen