Sonntag, 8. Mai 2011

Nix los bei den Erdmanns - Teil III (Alaska)

Von Afrika aus ging es an einem Marterpfahl vorbei ...
...direkt nach Alaska. 
Typisch Amis - für jeden Scheiß irgendein Schild.
Ist doch logisch! Obwohl ich wäre ja schon gerne dageblieben.

Diese Amis sind ja schon ein bisschen oberflächlich. Macht mich da so eine Hedwig an:

"Na Süßer, willste mal vorbeischauen?"

Bei den Waschbären war der Name Programm. Ob mit Wasser...


...oder trocknen. WIr hatten damit geliebäugelt, ob er bei seiner Putzaktion vielleicht von Stamm fällt. Den Gefallen hat er uns aber leider nicht gemacht.

Boah, schau mal in den Spiegel. Wie siehst du denn aus?

Anscheinend stehen in Alaska überall ausrangierte Busse rum.

Uih, da hat der Weihnachtsmann ja seinen Fuhrpark abgestellt.


Die rote Nase gibt es wohl nur zu Weihnachten.

Na kleiner, bald darfst Du auch den Schlitten vom Weihnachtsmann ziehen.

Tina jammerte die ganze Zeit, dass sie ein Eis will. Toll, die hat Sorgen. Ich sehe hier überall Wasser und darf nicht rein. Putzekuchen, ihr könnt mich mal. Okay, ich sollte sollte/durfte eigent nur ans Wasser zum Trinken evtl. maximal mit den Pfoten rein. Denkste! Die Aktion könnt Ihr ja dann im Video bestauen.

Was sind denn das für Spuren? Ich war´s nicht! Ehrenwort! Glaub ich zumindest.

Da kommt Meister Petz.

Na super, der kann durch einen Bach stapfen.

Und jetzt geht er auch noch schwimmen. Wie gemein!
Ach ja, ich konnte mal wieder zeigen wie cool ich bin. Über Petzi ist eine wackelige Hängebrücke. Da war ein Pärchen, wo er da hinüber wollte. Sie aber voll den Schiss. Man könnte ja evtl. runterfallen und der Bär frisst einen auf. Huih, wie beängstigend. Voll die dumme Tussi! Der habe ich es dann aber gezeigt.
Ich bin dann ganz easy über die Brücke rüber. Könnt Ihr dann auch im Video bestauen.

Ob das die Reste vom Mittagsessen von Meister Petz sind?
Man ejh, die dürfen auch schwimmen.

Na immerhin bin ich jetzt auch "Unterwasser" und Auge in Auge mit dem Kollegen.


Okay, da ist eine Scheibe dazwischen.


Schon wieder Wasser und ich werde trotzdem nicht nass. Diese Scheiben sind echt eine unnötige Erfindung.

Vielleicht sind die doch ganz praktisch.


Besonders wenn DAS was dahinter ist, so groß ist.


Oder näher kommt.

Immer näher.


Und dann direkt vor einem ist.

Irgendwas versuchte er mir durch die Glasscheibe zu sagen. Aber das seht Ihr auch im Video.

Kommentare:

  1. Hallo Pelle,
    du bist ein cooler Hundemann. Keine Angst vor den großen Tieren. Waschbär ist ja noch ok, aber bei den großen Bären wäre ich weg gewesen. Du bist sehr mutig.
    Liebe wauzis von Emma

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Pelle,
    wir sind beeindruckt wie mutig du bist. Bei den großen Bären, wäre ich aber weg gewesen.
    Liebe wauzis von Emma

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, irgendwie fehlt noch der Teil mit den Wölfen etc. Den muss ich wohl noch nachreichen.

    AntwortenLöschen