Mittwoch, 12. Oktober 2011

Goldener Oktober

Heute hatten wir noch besseres Wetter als gestern. Richtiges Schweden-Wetter: blauer Himmel - gelbe Sonne. Herrlich!!! Daher haben wir den gestrigen einfach nochmal wiederholt, nur andersherum. Also den Weg um den Härlanda Tjärn.
Wat'nen Wetter was?!?!?

Am Anfang traute ich meinen Augen nicht ... es gibt sie doch .... Hunde die nicht an der Leine sind ... die frei über eine Wiese laufen dürfen .... kann nicht sein ... ich glaube träume ... Nein, es ist wahr ... Hurra ... endlich wieder was durch die Gegend flitzen
Naja, die Frauchen reagierten doch etwas panisch als ich ankam. Der komische braune Kacker war total verunsichert. Der wurde bestimmt zum ersten Mal in seinem Leben von der Leine gelassen. Das weisse komische Etwas titschte voll durch die Gegend. Man was hatte "DAS" Spaß gehabt.
Fünf Minuten hielt der Spaß auch an. Die Frauchens wollten ihre beiden wohl nicht auf den Geschmack kommen lassen. Schade, aber besser als nichts!

So habe ich mich direkt mal auf den Weg zum ersten schwarzen Loch gemacht.
Sah nur schwarz aus, ich kam nur nass heraus und nicht bematscht.

So langsam merkt man das der Herbst da ist! Die Schatten werden länger!

Und das Wasser glitzert golden!

Und die Blätter färben sich! 
Naja, mehr oder weniger

Und da waren sie wieder, die Enten. Also das Geschnatter geht mir ja echt auf den Keks. Heute seid ihr dran!

Noch ein Ton und dann ...
... hol ich doch lieber meinen Ball
Aber nur, weil da so'ne Rentner-Gang aufmarschiert, um euch zu füttern. Damit ihr noch fetter werdet. Man wird das dann ein leckerer Braten.

Hier seht Ihr mal eine Karte von dem Waldgebiet, was quasi mitten in der Stadt liegt. Der rote Kringel zeigt die Runde um den Härlanda Tjärn. 
Mit 'nem bisschen Ballspielen am Beach braucht man da so gut 1,5 Stunden. Der große See unten ist der Delsjön. Da sind wir dann am Abend wieder hin. Also da kann man sich schon austoben.

Dann ging es mal wieder zum ICA. Schließlich müssen wir ja für diverse Personen jede Menge Sachen mitbringen. Wie soll der ganze Kram dann nur im Auto untergebracht werden? Ich mache im Kofferraum keinen Platz für das Zeug. Die geben mir davon ja auch nichts ab.

Am Nachmittag habe ich dann Frauchen beim Blumen pflanzen beobachtet.

 Upps, ein Bäuerchen! Muss auch mal sein!

Bäh!!!

Dann habe ich mich auf die neu gemachte Terrasse gelegt und auf Emma gewartet.

Wo bleibt'se denn?

So, wieder ein herrlicher Sonnenuntergang. Zum Abschied quasi!

Da morgen wieder so ein Bombenwetter werden soll, werden wir hoffentlich unterwegs zahlreich (ICH BETONE Z A H L R E I C H !!!) Pausen am Meer machen.

Kommentare:

  1. So ,das war's. Ich beantrage nach diesen Bildern sooofort eine Ausreise. Mal guggen ob die Chefin noch so'n vergilbtes Ding aus Erichs Zeiten in der Schublade hat. Ich wandere jetzt nach Schweden aus. Basta Pasta!

    AntwortenLöschen
  2. Wieso? Gibt es bei Dir keine Enten? Oder liegt's am Wetter? Achso, die Mädels hier sind auch nicht von schlechten Eltern!

    AntwortenLöschen
  3. Scöne Fotos von einem scheinbar sehr schönen Tag!
    Ach ja, wenn du eine Ente erwischt, bring mir eine mit...
    Lg, Enya

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt sind wir neidisch. Wir wollen auch dahin. So schöne Matschlöcher und Wasser mit Enten drauf. Das Wetter ist auch noch besser als hier.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das nenn ich einen Herbstspaziergang.

    Pelle, Du hast es super getroffen und
    Hundekumpels findet man auch
    ab und an auch mal ohne Leine :-)

    LG und ein tolles Wochenende wünschen
    Manuela, Gismo & Paula

    AntwortenLöschen