Sonntag, 12. Juni 2011

Ja wo kommen sie denn?

Heute waren wir nach langer Zeit endlich mal wieder bei einem Triathlon. Wenn der schon durch mein Lieblingstal geht, dann muss man da ja auch mal vorbeischauen. Außerdem musste ich ja auch mal unsere Jungs & Mädel (is kein Tippfehler; war nur eine von uns am Start) anfeuern.
Man hat das gedauert bis der Erste kam. Naja, diesmal war ja auch nicht so ein besonders stark besetztes Feld am Start. Die Veranstalter müssen bestimmt auch sparen.

Dann hieß es auf einmal: "Da unten kommen sie!"
"Ja wo denn?" 
Ich war doch voll mit meinem Mäuseloch beschäftigt und dachte, dass mir jetzt die Mäuse entgegen kommen.

Aber immerhin, der KTT an zweiter Stelle ...
... in Gestalt von Johann Ackermann.

Bei den Frauen waren wir auch an zweiter Stelle
Dank Freddy ;-)
[War nur ein Scherz, der ist doch gar keine Frau]

Die Westerwald-Fraktion kam relativ geschlossen den Berg rauf, so dass nur Uwe auf dem Bild landete.

Bei den Frauen schlug sich ...
... Annika Gunkel tapfer.

Zwischenzeitlich hatte ich mir zur Belustigung einiger Wettkämpfer ...
... einen Logenplatz gesichert.

Auch dieses Jahr waren wieder einige schräge Vögel dabei:
Der DOWNHILLER ist eigentlich jedes Jahr dabei.
Urgestein Frank Henn.
Das Rad ist auch ein Urgestein. Aber Retro ist ja voll "in".
Ich würde mal gerne wissen, wie die dem die Startnummer auf die Arme malen. In weiß mit Tippex?

Kommentare:

  1. Die letzten beiden Fotos sind ja total die Sehenswürdigkeiten!
    Mein Menschenkind ist auch Radsportlerin. Wenn die vom Training kommt hat die immer einen knallroten Kopf. Letzte Zeit ist die aber ein bisschen faul, ob das an der Pubertät liegt? Die geht nicht mehr wirklich regelmässig trainieren.
    Schade, weil die ist echt gut und schnell! Sie hat auch schon ein paar Titel gewonnen.
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  2. Uuuuh ...die Bilder sind ja klasse. Mein Mann fährt ja auch für sein leben gerne Rad. An manchen Tagen sogar 50- 80 km ... da würde mir der Bobbes weh tun!
    Ja ja ..und du Pelle spielst Mäusefänger von Hameln .. aber ohne Flöte klappt das nicht so ..hm?!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  3. Triathleten sind DIE Härte !!
    *Hut zieh, Verbeugung mach * Respekt.
    Also für mich wär das ja kein Problem, aber für SIE.........da muss glatt ein Rettungswagen als Begleitfahrzeug für 20 km *radeln* mitfahren :-)
    Stubs, Knuff Indigo

    AntwortenLöschen
  4. Und du, Pelle, du hast wieder ganz sportlich aufm Hintern gesessen und hattest zwischen den Zähnen sicherlich ein bis zwei argentinisches Steaks, stimmts, harhar : )

    AntwortenLöschen
  5. Mein lieber kleiner Stinkstiefel, die Steaks gab es am Abend. Ich hätte aber direkt ganz frische hinter mir gehabt, da dort eine Kuhherde auf der Wiese war. Du hättest Dir doch da glatt vor Schiss in die Hose äh Fell gemacht :-X

    AntwortenLöschen