Mittwoch, 29. Juni 2011

Waldhochzeit

Da die erste Abreisewelle anstand, war der Vormittag wieder ganz relaxt und alle genossen den blauen Himmel und Sonnenschein. Emma fiedelte uns etwas auf der Geige vor.
Am Anfang haben wir versucht mitzusingen, dass kam aber nicht so gut an.

Mittags war dann wieder ein Ausflug angesagt. Diesmal ging es in die Wildnis zu den wilden Tieren.
Shona war recht unbeeindruckt von dem Luchs. Okay, war ja auch nur eine Statue von dem was uns erwartet.
Bei herrlichem Schwedensommerwetter ging es in das Naturreservat.
Über kleine Trampelpfade erkundeten wir die Wildnis und suchten nach Spuren von wilden Tieren.
Auf den riesen Felsbrocken konnte man schön die Aussicht geniessen.
Oder für Fotos posieren.
In einem stillgelegten Kupferstollen habe ich dann ein Wasserloch gefunden. Die Erfrischung war aber auch dringend nötig.
ACHTUNG! Da geht es zu den Luchsen und Bären! Die haben hier kein Gehege wie im Zoo. Das Gehege ist der Wald. Also Augen auf!
Da geht es ins Bärenland.
Die Weicheier folgen dem ausgeschilderten Weg.
Der mit Rindenmulch gepolstert ist.
Nein das ist kein Hexenhaus, sondern eine Köhlerhütte, wo die früher drin übernachtet haben.
So manche Hundehütte ist ist da größer.
Und ganz schön steil ging es auch hier wieder rauf. War das anstrengend. Aber der Weg sollte sich ja lohnen.

Wir kamen dann nämlich zu einer "Kirche". Die war voll offen.
Und mit herrlicher Aussicht. Da kamen wir auf eine spontane Idee ...
... und nutzen die Gelegenheit ;-)
Und traten vor den Altar ...
... um gemeinsam zu starten.
Zum Kirchen-Agility über die Bänke.
Shona ist eher ein Obidience Hund.
Ich hatte jedenfalls mächtig Spaß.
Auf'em normalen Agilityplatz kann das ja jeder.
Puh, ist aber bei den Temperaturen auch ganz schön anstrengend.
Erstmal eine Trinkpause. Ohne Knurrerei & Bellerei an einem Napf!
Als Snack haben wir Walderdbeeren gefunden.
Und für Willi einen Elch!

Was zum Teufel ist Willi?!?!?!

Leider war es etwas diesig.
Wären wir doch nur schon wieder unten am Siljan.

Dann sind wir (vielmehr ich, da Shona irgendwie wasserscheu ist) endlich zum See gefahren.
Hmm, von da soll ich reinspringen? Ich weiß ja nicht?!?!?!
Das ist so hoch!
Oder tief, wie man es auch sehen mag!
Boah Shona, du alte Fressmaschine - schau mal - da schwimmt ein Leckerchen. Kommt spring, ich überlasse es Dir!
Na, dann muss ich wohl.
Herrchen wollte mir unbedingt einen Köpper beibringen. Ich habe den mal lieber alleine springen lassen.

Abends ging es dann schon wieder zum See. Aber diesmal nur um zu Essen.
In die Sjövillan mit bester Aussicht auf den See ...
... und die Brücke.
Wir waren aber für den Ausblick viel zu müde.
Selbst das Essen konnte uns (also vielmehr mich) nicht aus dem Schlaf reißen.

Kommentare:

  1. da habt ihr euch aber eine coole location für die agility hochzeit ausgeguckt! eure fotos sind wieder mal extrem toll geworden. frauli frisst schon wieder der neid. nicht nur wegen den fotos, sondern auch wegen dem tollen urlaub. die einträge werden ja von tag zu tag schöner!

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  2. Ach Pelle....ich bin beim Anblick dieser Bilder in Gedanken in Schweden! Vielen Dank für die virtuelle Reise!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Weg durch's Naturreservat! Das Kirchen-Agility hätte mich auch interessiert - sollte man als neue Hundesportart aufnehmen!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Pelle,
    zum Glück haben euch die wilden Tiere bis zur Freiluftkirche gelassen. Eure Fotos sind wieder spitze. So schönes Wetter habt ihr.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Wooooow... also ich bin echt sprachlos, die Bilder sind abolut genail !!
    Die Gegend ist wirklich traumhaft!!
    Hahaha .. das Kirchen Agi hat wie man sieht ne Menge Spaß gemacht.
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  6. Fraule vom Willi1. Juli 2011 um 08:36

    das letzte bild ist mein absoluter favorit! ich komm gleich durch den pc... : )

    AntwortenLöschen